Freitag, 25. Januar 2013

Job oder Erotikangebot? Oder: Was Stockbilder anrichten können.

Man hat den Eindruck, jetzt da es "die Goldene Runkelrübe" der HR Kommunikation gibt, geben sich die Arbeitgeber besonders viel Mühe ... Ausfälle zu produzieren. Ausgerechnet im Magazin der W&V wirbt der Polstermöbel-Spezialist Trösser mit dieser Anzeige:


































Ein Paradebeispiel dafür, wie liederlich mit Anzeigen und Anzeigenmotiven im Personalmarketing umgegangen wird. Es ist offensichtlich, dass hier am Budget gespart wurde. Für ein richtiges Bild hat es nicht gereicht, also nimmt man einfach die für den Abverkauf der Sofas geshooteten Bilder. Das Problem ist nur, dass das Bild für den Sofa-Verkauf zwar ok ist, aber auf eine Recruitinganzeige nicht passt. Viel mehr noch, denn so wie oben zu sehen, bekommt es eher den Duktus einer Partnerschaftsanzeige. Unterirdisch.

Mein Vorschlag für Sie: Wenn Sie kein Geld für ein ordentliches Motiv haben, dann machen Sie doch einfach eine Typo-Anzeige. Aber bitte lassen Sie dann auch einen Texter texten.

tweetmeme